Corner-top-right-trans
Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

7. Juli 2015


Datenschutzbeauftragter stellt klar: Landeshaushalt ist kein Selbstbedienungsladen, aber Datenschutz und Informationsfreiheit werden immer wichtiger

„Bild“ (Berlin und Brandenburg) und „BZ“ meldeten am 4. Juli 2015, der Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit habe sich „heimlich das Gehalt erhöht“. Das trifft nicht zu. Tatsächlich hat der Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit im regulären transparenten Verfahren der Haushaltsaufstellung für den Doppelhaushalt 2016/2017 u.a. die Anhebung der Vergütungen der Stelle des Behördenleiters, seines Stellvertreters und der Bereichsleiter beantragt. Zu entscheiden hat darüber das Abgeordnetenhaus von Berlin, das in öffentlichen Sitzungen ab dem Herbst beraten wird. PressemitteilungPdf

14.08.2017