Corner-top-right-trans
Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Begriffsbestimmungen

Sie wollten schon immer mal wissen, was Authentizität oder Integrität von Daten ist? Hier finden sie Erläuterungen wesentlicher Begriffe zum technisch-organisatorischen Datenschutz.

Technisch-organisatorischer Datenschutz


Unter technisch-organisatorischem Datenschutz versteht man alle technischen und organisatorischen Maßnahmen zur Sicherstellung der informationellen Selbstbestimmung und der Ordnungsmäßigkeit bei der Verarbeitung personenbezogener Daten.

weiter

Verfügbarkeit, Integrität, Vertraulichkeit, Authentizität


Obgleich es nicht primär um den Datenschutz dabei geht, profitiert die technische Seite des Datenschutzes wesentlich von den Entwicklungen zur Verbesserung der informationstechnischen Sicherheit. Das Erreichen der informationstechnischen Sicherheit im Bereich der Verarbeitung personenbezogener Daten ist gleichbedeutend mit der Umsetzung der Kontrollanforderungen des Bundesdatenschutzgesetzes bzw. der Sicherheitsziele der neueren Landesdatenschutzgesetze, wie z.B. § 5 Berliner Datenschutzgesetz.

weiter

Ordnungsmäßigkeit der Datenverarbeitung


Ordnungsmäßigkeit der Datenverarbeitung in ein vielseitiger Begriff. Die Ordnungsmäßigkeit der Datenverarbeitung wird in den Datenschutzgesetzen zwar verlangt, aber nicht definiert. Das Bundesdatenschutzgesetz verlangt in § 4 g Abs. 1 Nr. 1, daß bei öffentlichen und nicht-öffentlichen Stellen der Beauftragte für den Datenschutz die ordnungsgemäße Anwendung der Datenverarbeitungsprogramme, mit deren Hilfe personenbezogene Daten verarbeitet werden sollen, zu überwachen hat. Einige Landesgesetze gehen noch weiter. So verlangt das Berliner Datenschutzgesetz in § 19 Abs. 1 Satz 2, daß die öffentlichen Stellen des Landes insbesondere dafür zu sorgen haben, daß die ordnungsgemäße Anwendung der Datenverarbeitungsprogramme, mit deren Hilfe personenbezogene Daten verarbeitet werden sollen, gewährleistet ist.

weiter

IT-Sicherheit


IT-Sicherheit bezeichnet einen Zustand, in dem die Risiken, die beim Einsatz von Informationstechnik aufgrund von Bedrohungen und Schwachstellen vorhanden sind, durch angemessene Maßnahmen auf ein tragbares Maß reduziert sind.

weiter

Datensicherung


Datensicherung wird als Sammelbegriff für die Maßnahmen verstanden, die der Absicherung der Verfügbarkeit der Daten und Programme dienen. Die Maßnahmen der Datensicherung erstrecken sich natürlich auch auf nicht personenbezogene Daten.

weiter

lalala


Das ist ein Test blubsPdf

  • text1
  • text2
  • text3
weiter