Corner-top-right-trans
Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Selbstschutz

Empfehlenswerte Informationsquellen und Selbstschutztools.

Anonymisierungsdienste


JAPExterner-link – Ein aus einen Forschungsprojekt entstandener Anonymisierungsdienst, der Surfdaten über eine auswählbare Folge von Zwischenstationen anonymisiert weiterleitet.

TORExterner-link – Die Surfdaten werden über ein weltweites Netz von TOR-Server anonymisiert, die nach dem Peer-to-Peer-Prinzip jeder betreiben kann. Ein Nachteil ist, dass darunter auch schwarze Schafe sein könnenExterner-link.

PrivacyDongleExterner-link ist eine Idee des FoeBuD e.V., die Tor Software und einen Webbrowser auf einem USB-Stick anzubieten. Der Vorteil ist, dass man auch beim Surfen auf einem fremden Computer (z.B. im Internet-Cafe) vor Überwachung geschützt ist. Auch auf dem benutzten Computer verbleiben keinerlei Spuren.

Suchmaschinen


IxquickExterner-link ist eine Metasuchmaschine, die verspricht, keine Nutzungsdaten zu speichern und auch keine Daten wie Cookies oder IP-Adressen an die eingesetzten Suchmaschinen weiterzugeben. Hingegen wird z.B. bei der Suchmaschine “Google” grundsätzlich ein CookieExterner-link auf Ihrem Computer gesetzt und alle Ihre Suchanfragen werden für 9 Monate protokolliert. Ixquick hat das europäische Datenschutz-Gütesiegel erhalten.

Ein weiterer Vorteil dieser Suchmaschine ist die SSL-Verschlüsselung: Dadurch kann Ihr Internetprovider nicht mehr protokollieren, wonach Sie suchen. Achtung: Die Links der Suchergebnisse führen dann in der Regel auf unverschlüsselte Webseiten!

E-Mail


Trashmail.netExterner-link ist ein Dienst, der unkompliziert E-Mail-Adressen für einmalige bzw. kurzzeitige Verwendung erstellt. So vermeidet man die Angabe der echten E-Mail-Adresse z.B. in Webformularen. Zugleich erspart man sich so eine Menge Spam. Ähnlich funktioniert auch SpamgourmetExterner-link .

Vorratsdatenfreie Kontaktmöglichkeit


Der Verein German Privacy Foundation e.V.Externer-link betreibt den Internet-Dienst “PrivacyBox.de”, der es Journalisten ermöglicht, Informanten eine anonyme Kontaktmöglichkeit zur Verfügung zu stellen.

weiter