Corner-top-right-trans
Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

RFID-Technologie


Faltblatt zu den “Datenschutzrechtlichen Aspekten des Einsatzes von Funkchips im Alltag”

Herausgeber: Die Landesbeauftragte für den Datenschutz und für das Recht auf Akteneinsicht Brandenburg und der Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Stand: September 2006 – Downloadfassung der Broschüre.pdfPdf

Auszug

Was ist „RFID“? RFID ist eine Technik, um Daten mit Hilfe von Funkwellen auf einem Chip berührungslos und ohne Sichtkontakt lesen und speichern zu können. Diese Chips können an Objekten angebracht werden, welche dann anhand der darauf gespeicherten Daten mit einem Lesegerät abhängig von der Reichweite bzw. Sendestärke identifizierbar und lokalisierbar sind („Funketiketten“).

(...)

14.11.2008