Corner-top-right-trans
Berliner Beauftragte für Datenschutz und Informationsfreiheit

Nr. 5 - Informationsfreiheit

... in Berlin

Das Berliner Informationsfreiheitsgesetz vom Oktober 1999 gewährt jedem Menschen, aber auch Vereinen oder Unternehmen und anderen juristischen Personen das Recht auf Akteneinsicht und -auskunft gegenüber den öffentlichen Stellen des Landes Berlin, ohne dass die Antragsteller ein besonderes Interesse vorbringen müssen. Dies ist Ausdruck eines demokratischen Gemeinwesens, für das die Teilhabe der Bürgerinnen und Bürger am öffentlichen Leben und an Entscheidungen der Verwaltung charakteristisch ist. Auch die unmittelbare Kontrolle der Verwaltung durch Bürgerinnen und Bürger wird dadurch erleichtert.

Welche Rechte und Pflichten sich aus dem Berliner Informationsfreiheitsgesetz für die Bürger und die Verwaltung in Berlin ergeben, haben wir für Sie in dem Ratgeber “Informationsfreiheit in Berlin” zusammengestellt.

Broschüre zum Downloaden:
Ratgeber Nr.5 – Informationsfreiheit in Berlin – Stand: 09/2011Pdf